Mein Engagement

View

Bildung – Ursprung des Schweizer Erfolgsmodells

Punchline
Duale Bildung, die Hochschulen und innovative Unternehmen sind die Säulen des Erfolgsmodells Schweiz. Es ist wichtig, dass diese Bereiche politische Prioritäten bleiben.
Body

Wissen ist der wichtigste Rohstoff unseres Landes. Als Vize-Präsidentin der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Nationalrats kämpfe ich für ein leistungsstarkes und zugängliches duales Bildungssystem und setze mich dafür ein, dass Hochschulen und innovative Unternehmen unterstützt werden. In Bern erwirkte ich, dass auch in der Westschweiz Standorte des Schweizer Innovationsparks entstehen, insbesondere in Freiburg.

Für eine Gesundheitsversorgung von hoher Qualität

Punchline
In der Schweiz fehlt es an Hausärzten: Um diesen Beruf attraktiver zu machen, gilt es das Studium der Humanmedizin anzupassen. Die Qualität unseres Gesundheitssystems steht auf dem Spiel.
Body

Im Bereich der Humanmedizin ist die Schweiz an verschiedenen Fronten herausgefordert: In unserem Land herrscht ein Hausärztemangel, der die Qualität unseres Gesundheitssystems gefährdet. In Bundesbern setze ich mich für attraktivere Rahmenbedingungen für den Hausarztberuf ein. Ausserdem schlage ich vor, das Studium der Humanmedizin mit der Einführung von Medical Schools zu reformieren.

Familien und Jugend unterstützen, in die Zukunft investieren

Punchline
Die Familien sind die Wiege der Schweiz von morgen. Als Mutter und CVP-Frau verteidige ich ihren Platz in der Gesellschaft ebenso wie die Rechte unserer jungen Generationen.
Body

Die Familien sind für unsere Gesellschaft von grossem Wert, denn sie sind die Wiege künftiger Generationen. Viele von ihnen stehen heute jedoch finanziell unter Druck und kämpfen ums Überleben. Ich engagiere mich in Bern für starke Familien und eine Jugend mit Zukunft.

Für eine nachhaltige und regionale Landwirtschaft

Punchline
Unsere Landwirte verdienen unsere ganze Unterstützung, damit sie nachhaltige und regionale Produkte entwickeln können.
Body

Nachhaltig produzierende Landwirtinnen und Landwirte verdienen einen angemessenen Lohn. Im Nationalrat setze ich mich für eine produktive und bürgernahe Landwirtschaft ein. Als Präsidentin der Vereinigung «Pays romand – Pays gourmand» und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete stehe ich für die Förderung der regionalen Produkte der Romandie sowie für die nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums ein.